Einleitung

Wir planen die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Keller in Karlshorst.

Das geplante Einfamilienhaus hat eine Bruttogeschossfläche von 369,74 m² (inkl. Keller). Die maximale Ausdehnung des Gebäudes in Ost-West-Richtung beträgt 11,88 m. Die maximale Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung beträgt 12,23 m. Die Gebäudehöhe beträgt 7.57 m – 9,28 m (Staffelgeschoss). Das Gebäude besitzt 2 Vollgeschosse, ein ausgebautes Staffelgeschoss (kein Vollgeschoss  gem. § 2 (11) BauOBln) und ist unterkellert. Die Höhe des obersten Geschossfußbodens beträgt 6,67m über Gelände. Die Abstandsflächen des Gebäudes zur Grundstücksgrenze betragen über 3,00m.

Raumkonzeption

Der Hauptzugang zum neuen Einfamilienhaus befindet sich im Norden. Die innnere Erschließung erfolgt in der Mitte des Gebäudes über eine Holztreppe.

Der offene Wohnbereich orientiert sich vom Flur aus in Richtung Süden zum hinteren Gartenbereich. Die Schlaf- und Nebenräume orientieren sich nach Norden. Sanitärbereiche werden über Fenster natürlich belüftet.

Konstruktion

Der gedämmte Keller des Gebäudes wird als WU-Betonwanne (Filigranwände 30cm) mit Plattenfundement ausgeführt.

Die Außenwände werden nach statischen Erfordernissen aus Kalksandsteinmauerwerk gemauert. Die Wände werden gemäß Anforderungen der ENEV mit 16 cm Wärmedämmung gedämmt und mit einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade aus Lärchenholz versehen.

Die Zwischendecken werden in Stahlbeton ausgeführt (Filigrandecken).

Die Fensterformate wurden für die konkreten Raumbedingungen optimiert. Großzügige raumhohe Wandöffnungen für die Wohn- und Schlafräume sorgen für eine ausreichende Belichtung und Belüftung des Raumes. Dies wird über Holzfenster mit Isolierverglasung realisiert.

Die Dachkonstruktion wird nach statischen Erfordernissen aus Stahlbeton (Filigrandecke) ausgeführt. Darauf werden Dämmung gemäß Anforderungen der ENEV und bituminöse Abdichtung als harte Bedachung aufgebracht. Die Entwässerung erfolgt über Attikaeinläufe (Versickerung dezentral im Gelände). Das Dachstudio wird in Holzrahmenbauweise ausgeführt.

Die Anforderungen des KFW 55 – Standards werden erfüllt.

Ausbau Innenbereich

Alle Innenwände werden aus Kalksandsteinmauerwerk oder in Metallständerbauweise ausgeführt. Alle Aufenthaltsräume werden mit Parkett oder Teppich belegt. In den Nassräumen wird der Boden gefliest.

Sanitärbereich

Das Einfamilienhaus wird mit 2 Bädern ausgestattet. Bad im Erdgeschoss: Dusche, WC, Waschbecken. Bad im Obergeschoss: Badewanne, WC, Waschbecken. Böden und Spritzwasserbereiche werden gefliest. Die Sanitäranlagen werden an die Trinkwasserversorgung und Abwasseranlagen, die im Straßenbereich anliegen, angeschlossen.

Heizung/ Lüftung

Das neue Gebäude wird mit einer Fußbodenheizung beheizt. In die Südfassade integrierte Vakuumröhrenkollektoren dienen zusätzlich der Warmwasserbereitung und der Heizungsunterstützung.

AutoSave_BOD26-Holzstreifen2cx2a BOD26-Holzstreifen2cx AutoSave_BOD16hxa BOD16hx13 AutoSave_BOD16hxbx

Tagged on: